Seventh-Day Adventist Church

Die Falken Pfadfinder der Adventgemeinde Bensheim

Menu

Die Falkenpost überbringt folgende Botschaft:

Adventskalender Teil 1

Hört Hört !!

Bald ist es wieder so weit und es beginnt die Adventszeit. Advent - das bedeutet Ankuft - und auch für die Pfadfinder und Pfadfinderinnen der CPA Bensheim-Auerbach ist die Adventszeit die Zeit der Vorbereitung und Vorfreude auf Weihnachten.
Denn an Weihnachten feiern wir die Ankunft von Jesus auf dieser Erde als Kind in der Grippe!
Für die allermeisten Kinder gehört der Adventskalender zu dieser Zeit des Wartens und der Vorfreude hinzu und in diesem Jahr basteln die Pfadfinder und Pfadfinderinnen der CPA BensheimAuerbach eigene Adventskalender. Um diese auch rechtzeitig zum ersten Dezember fertigzustellen, trafen sich die Pfadfinder bereits am Sonntag den 03.11. um mit dem Basteln zu beginnen.
Im Vorfeld wurden bereits sehr viele leere Babybreigläschen gesammelt bzw. an die Pfadfinder gespendet, sodass für jede Pfadfinderin und jeden Pfadfinder 24 Gläschen bereit standen.
Einen Adventskalender macht ja zum großen Teil auch die Überraschung aus, was sich wohl an den einzelnen Tagen im Adventskalender befindet. Damit dieser Überraschungseffekt gegeben ist, sollten die 24 Gläschen fantasievoll und blickdicht bemalt oder beklebt werden.
Dabei hatten alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder großen Spaß und zeigten außergewöhnliche Kreativität, sodass wirklich jeder Adventskalender und sogar jedes Glas ein Unikat geworden ist.


24 Gläschen, das ist aber auch ganz schön viel zu bemalen und zu bekleben. Tatsächlich war das zu viel für eine Pfadfinderstunde, sodass eine zweite Pfadfinderstunde am 1.12. geplant ist um die restlichen Gläser zu bemalen. Wer die erste Stunde verpasst hat, kann trotzdem gerne noch am 1.12. mit dem Kalender anfangen. Es werden genügend helfende Hände (Teamer) da sein, sodass jeder seinen Kalender am 1.12. fertigstellen kann.
Die bunt verzierten Gläschen werden dann von den Gruppenleitern für die Pfadfinder und Pfadfinderinnen mit Überraschungen gefüllt, sodass es jeden Tag einen Grund zur (Vor-)Freude gibt!


Wir freuen uns auf die nächste Bastelei mit euch und wünschen euch schon jetzt eine schöne Adventszeit.


Laubsägen

Hört Hört!!

Am vergangenen Sonntag war endlich wieder eine Pfadistunde:

Die erste nach den Sommerferien!

Ursprünglich wollten wir an den Badesee gehen und dort ein paar Spiele spielen, da die Wettervorhersage aber nicht auf unserer Seite war, fand die Stunde in der Gemeinde statt.

Hier haben wir aus Holz verschiedene Motive mit Hilfe von Laubsägen ausgeschnitten, anschließend die Kanten geschliffen und letztlich noch schön bunt angemalt.

Hierbei war höchste Konzentration und Kreativität gefragt! Das Ergebnis: ein bunter Schmetterling, ein cooler Düsenjet, schnelle Autos, ein süßer Hund, ein ritterliches Wappen und noch einiges mehr!

Bis zum nächsten Mal allzeit gut Pfad.

FROLA 2019

Und schon wieder ist es vorbei - Das FROLA 2019!

Fünf großartige Tage voll Action, Abenteuer, Spiele, Spaß und neuen Freundschaften, gingen letzte Woche leider wieder zu Ende - aber nur für die nächsten 365 Tage!
Das diesjährige FROLA fand im beliebten Rhens statt. Warum dieser Zeltplatz so beliebt ist? Dort haben wir eine riesige Arena, mit Bühne und allem drum und dran, wo jeder Pfadfinder einen Platz findet.

Abgesehen von den unterhaltsamen Treffen in der Arena, der fabelhaften Band und den ins Herz geheneden Andachten jeden Tag, steckte das FROLA 2019 voller Überraschungen.

Zwei junge Pfadfinderinnen liesen sich taufen und haben sich dazu entschlossen, den Weg mit Gott zu gehen. Abgesehen davon gab es dieses Jahr etwas, was es  noch nie auf einem FROLA zuvor gab - eine Hochzeit. Zwei Menschen fanden ihr Glück und feierten dies zusammen mit allen Pfadfindern. Ein Highlight!

Die Kinder aus unserer Gruppe (CPA Bensheim-Auerbach) waren zahlreich am Start und packten mit an wo sie nur konnten. Ob Holz für das Feuer zu holen, unsere Zelte aufzubauen, oder alles zu retten was es zu retten gab während des Unwetters am zweiten Tag, sie waren da.
Zusätzlich liefen alle, wirklich ALLE, unserer Kinder beim  Orientierungslauf mit und strengten sich wahnsinnig an und erreichten unglaubliche Ergebnisse. Für viele war es der erste Orientierungslauf und wir sind wahnsinnig stolz auf sie. Nach einem lustigen und spannendem buten Abend am letzten Tag, endete das FROLA 2019!

Ob gemeinsames Beisammensein abends am Lagerfeuer, eine Abkühlung durch eine Wasserschlacht wegen den hohen Temperaturen, zusammen zu Essen, Spiele spielen oder eine gute Nacht Geschichte erzählen, war es wieder ein erfolgreiches und spannendes FROLA, auf das wir uns alle nächstes Jahr wieder freuen.
 
Wir wünschen euch bis dahin allzeit gut Pfad!
 


Biwak bauen

Am 05.05.2019 hatten wir mal wieder eine gemeinsame Pfadfinderstunde. Thema der Pfadistunde "Biwak bauen". Zu Beginn der Stunde gabe es wie gewonht eine Fragerunde und eine kleine Andacht. Danach übten wir uns gemeinsam im Knoten. Die zwei Knoten die man zum Biwak bauen braucht sind die Zimmermansschlinge und die Achterschlinge. Nach einigen Versuchen könnte wir alle die beiden Knoten und waren bereit zum los bauen. Gemeinsam liefen wir zum Niederwaldsee in Auberbach und haben das gelernt sofort umsetzten können. Aufgeteilt in zwei Gruppen bauten wir verschiedene Biwaks. Für den Hin- und Rückweg gab es noch ein kleines Quiz.

Bis zur nächsten Pfadfinderstunde wünschen wir euch allen gut Pfad.

Jugendsammelwoche

Am 07.04.2019 war es mal wieder so weit und die Jugendsammelwoche stand an.
Wir haben uns wie gewohnt an der Gemeinde getroffen und mit einer kleinen Andacht gemeinsam in den Tag gestartet.

Bei Sonnenschein und mit bester Motivation sind wir zum Fürstenlager gelaufen und haben in zwei Gruppen mit dem sammeln angefangen.
Unsere Pfadfinder gingen voller Mut auf die Menschen zu und erzählten wofür wir Spenden sammeln und was sie damit unterstützen können. Für manche gab es auch eine kleine Gesangseinlage von uns Pfadfindern und Scouts. Auch von kleinen Rückschlägen haben wir uns nicht entmutigen lassen und machten Auerbach unsicher und liefen von Straße zu Straße.

Nach fast 3 Stunden sammeln waren alle etwas erschöpft und freuten sich auf eine kleine Abkühlung in der Eisdiele Auerbach. Mit gefüllten Bäuchen gingen wir zurück zur Gemeinde, um gemeinsam die erfolgreiche Pfadfinderstunde zu beenden.

Feuerstunde

Hört Hört,

am letzten Sonntag trafen wir uns um eine der wichtigsten Kernkompetenzen eines Pfadfinders der CPA Bensheim-Auerbach zu erlernen. Das Feuermachen!!

Nach einer gemeinsamen Andacht, in der wir uns über die 1. Pfadfinderregel „Auf mich als PfadfinderIn ist immer Verlass“ unterhalten haben machten wir uns zum Grill Platz Wambolder Sand auf. Dort konnten wir im sicheren Abstand zum Wald unsere Fähigkeiten auf die Probe stellen.

Zunächst durften die Pfadfinder in zweier Gruppen getreu dem Motto „Learning by doing“ ausprobieren, wie sie mit Hilfe von 4 Streichhölzern und 4 trockenen Anzündhölzern ein Feuer starten konnten. Nach wenigen Minuten schaffte es eine Gruppe mit ihrem ersten Streichholz ihr Feuer zu entzünden. Wir waren begeistert.

Danach absolvierten die Gruppen drei verschiedene Workshop in denen sie alles rund ums Thema Feuer lernen konnten. Von den Sicherheitsregeln, über die verschiedenen Vor- und Nachteil der einzelnen Holz- und Feuerarten bis hin zum Vorbereiten eines Feuerstarters war alles dabei. Nachdem Sie dies verinnerlicht hatten ging es in die zweite Runde. Die Startbedingungen waren dabei die gleichen wie beim 1. Versuch. Nur mit dem Unterschied, dass es alle 5 Gruppen schafften innerhalb von wenigen Minuten das Feuer zu entzünden. Einmal geschafft hieß es nun das Feuer am Leben zu erhalten bis wir uns auf den Rückweg nach Auerbach machten.

Stolz aber Erschöpft kamen wir an der Adventgemeinde an.

Bis zur nächsten Pfadfinderstunde wünschen wir allen LeserIn,

gut Pfad…

LEGO Pfadistunde

Letzte Woche hatten wir unsere LEGO Pfadistunde.
Wir versuchten herauszufinden auf wie viele Arten sich aus sechs Lego-Steinen eine Ente bauen lässt?

Die genaue Anzahl haben wir in der Lego Pfadfinderstunde nicht herausgefunden, aber die drei Freiwilligen haben auch drei unterschiedliche Enten gebaut.

Aber wie kommt es, dass nicht alle drei die gleiche Ente gebaut haben? Das liegt daran, dass Gott uns mit Kreativität und Fantasie ausgestattet hat. Wie wunderbar!

Aus dem Lego Film sind die Meisterbauer bekannt, Lego Charaktere, die besonders kreativ sind und fantasievolle Bauwerke ohne eine Anleitung zustande bringen. Der wahre Meisterbauer ist jedoch Gott, denn er hat mit einer unendlichen Fantasie und Liebe diese Erde und alles was darauf lebt in sieben Tagen geschaffen. Hier ist ein kurzer Überblick über die Schöpfung Gottes und was er an welchem Schöpfungstag geschaffen hat:

  1. Tag: Licht und Dunkelheit bzw. Tag und Nacht
  2. Tag: Himmel und Erde
  3. Tag: Das Land, das Meer und die Pflanzen
  4. Tag: Sonne, Mond und Sterne
  5. Tag: Die Fische und die Vögel
  6. Tag: Die Tiere und den Menschen
  7. Tag: Gott ruhte aus

Um unsere eigenen Fähigkeiten als Lego Meisterbauer in der Lego Pfadfinderstunde unter Beweis zu bauen, wollten wir uns fünf Herausforderungen stellen. Die Herausforderungen lauteten:

  • Baue etwas zu einem Tag der Schöpfung
  • Baue etwas für ein Pfadfinderlager
  • Baue eine Szene für eine Lego-Figur auf einem 8x8 Lego-Feld
  • Baue einen Gegenstand / ein Ding so genau wie möglich nach
  • Baue ein Fahrzeug

Den Rest der Pfadfinderstunde verbrachten wir mit großer Begeisterung damit, uns einer oder mehrerer dieser Herausforderungen zu stellen oder einfach frei drauf los zu bauen.



Eislaufen

Hört Hört!!!

Den Winter hinter sich lassen und Vollgas in der Schlittschuhhalle in Darmstadt geben. Somit haben wir unsere erste Pfadfinderstunde 2019 abgehackt.
Getroffen haben wir uns am Sonntag den 13. Januar um 09:00 Uhr um gemeinsam mit der Bahn nach Darmstadt zu fahren. Gegen 10:00 Uhr trafen wir vor Ort ein, haben eingecheckt und schon ging der Spaß los. Unsere Erfahreneren Eissportler haben in allen  Situationen unseren kleineren ‚Anfängern‘ geholfen. Wir haben Ihnen beigebracht in schwierigen Situationen Ruhe zu bewahren, bremsen auf dem Eis und sicher an das Ziel zu kommen.



Nach gut 3 Stunden auf dem Eis, waren wir alle ausgetobt und hatten nicht mehr‚ allzu viel viel Kraft, vor allem unsere Älteren. Somit zogen wir uns um, haben die ausgeliehenen Schlittschuhe zurückgegeben und machten uns zusammen auf den Heimweg. Das unsere Erste Intensive, erfrischende und Erfolgreiche Pfadfinderstunde 2019.
Wir freuen uns schon auf das Nächste mal & wünschen Allzeit gut Pfad

Weihnachtsübernacht 2018

Vor kurzem war unsere Pfadiübernachtung. Nachdem unsere Teamer eine Nudelparty veranstaltet hatten und anschließend die Wahlen vollzogen, trafen um 16 Uhr unsere jüngeren Pfadfinder ein.

Zunächst ging es zum Supermarkt, um das Koch-Abzeichen zu bestehen, bei dem unsere Pfadis selbst einkaufen mussten. Anschließend gab es Pizza, die sich alle selbst belegen dürften.

Mit gesättigtem Magen veranstalteten wir eine Nerfschlacht mit anschließendem Filmeabend, bis schließlich alle müde ins Bett fielen.

Am Morgen darauf frühstückten wir alle gemeinsam und spielten Spiele, bis wir alle Mittags nach Hause gingen. Es war ein gelungener Jahresabschluss und wir sind schon gespannt aufs kommende Jahr.


Weihnachtsbäckerei

In der Pfadie-Bäckerei, gab es manche Leckereien!

Das war unsere vorletzte Stunde am Sonntag, den 25.11.18. Wir trafen uns zum Plätzchen backen.

Nachdem mehr Kinder erschienen als angemeldet waren (fast 20 insgesamt), befürchteten wir erst, dass die Plätzchen am Ende nicht für alle reichen würden. Aber falsch gedacht!

Wir teilten uns in 5 verschiedene Gruppen auf und jeder übernahm ein anderes Plätzchenrezept.
Von Austechgebäck, über Vanillekipferl und Lebkuchen bis hin zu Zimtsternen und Kokosmakronen war alles dabei.

Die Kinder durften sich eigenständig aussuchen, in welcher Gruppe sie gerne helfen würden. Alle hatten wahnsinnig Spaß am Plätzchen backen und begleitet mit der richtigen Weihnachtsmusik und guter Stimmung waren die Plätzchen ruck zuck fertig - und mehr als geahnt!

Jeder hat eine volle Tüte mit verschiedenen Plätzchen mit nach Hause nehmen dürfen und alle waren versorgt und glücklich.

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!