Seventh-Day Adventist Church

Die Falken Pfadfinder der Adventgemeinde Bensheim

Menu

Die Falkenpost überbringt folgende Botschaft:

Kräuterwanderung

Hört Hört!!

Am letzten Sontag war es wieder soweit und wir hatten unsere nächste Pfadfinderstunde. Dieses Mal haben wir eine Kräuterwanderung gemacht. Zusammen mit einer Expertin über Kräuterkunde waren wir in Auerbach wandern, um essbare Wildkräuter zu sammeln.

Bereits auf dem Weg zu einer großen Wiese, wo wir die Zutaten für unser Mittagessen sammeln wollten, haben wir verschiedene Kräuter kennen gelernt und wofür sie nützlich sind.

Auf der Wiese angekommen, gingen wir gemeinsam auf Entdeckungstour nach Wildkräutern wie Spitzwegerich, Fünffingerkraut, Brennnessel, Giersch und Gundermann. Nachdem uns die Merkmale der Kräuter bekannt waren, gingen wir selbst auf die Suche und sammelten fleißig. Es ist kaum zu glauben, aber man kann wirklich sehr viele Kräuter, die überall im Wald oder auf der Wiese wachsen, essen.

Während wir die Kräuter sammelten, haben wir von der Fachkundigen einige Tipps bekommen, für was Wildkräuter auch genutzt werden können. Exemplarisch hierfür ist Tee kochen aus den gelben Blüten der Goldrute, die gut für die Niere ist.


Als wir wieder zurück waren, haben wir aus den gesammelten Kräutern Kräuterbutter und Kräuterquark zubereitet. Diese haben wir mit gekochten Kartoffeln und mit Brot dann zu Mittag gegessen. Die Kombinationen mit den Kräutern war sehr lecker und ist bei allen gut angekommen.

Insgesamt war die Pfadfinderstunde sehr lehrreich und wir waren froh, dass das Wetter so gut mitgespielt hat. Vielen Dank hier noch einmal an unsere Expertin, die uns mit den neuen Informationen belehrt hat.

Bis zur nächsten Pfadfinderstunde wünschen wir euch gut Pfad und bleibt gesund!

 

Regio-OL 2020

Hört Hört!!

Nach den Sommerferien gingen nun auch wieder unsere Pfadfinderstunden los. Letzten Sonntag trafen wir uns mit unseren befreundeten Pfadfindergruppen zum traditionellen Regio-OL.

Dieses Jahr fand ein etwas anderer Orientierungslauf statt.
Wir halfen Lucky Luke dabei die Daltons wieder einzufangen bzw. ihre Beute wieder zu finden. Dabei teilten wir uns in vier Gruppen die jeweils einem der vier Doltans hinter lief.



Dabei meisterte jede der Gruppe ganz unterschiedliche Rätsel und Herausforderung.
Am Ende gelang es uns die geklaute Beute der Daltons zu finden und diese ihren Besitzern wieder zurückzugeben.

Bis zu nächsten Pfafinderstunde wünschen wir euch,
gut Pfad !





Lama Wanderung

Hört Hört !!

Nach einer langen Corona-Pause, gab es endlich ein paar Lockerungen der Kontaktbeschränkungen, weil sich die Infektionslage etwas entspannt hatte. Und „Entspannung“ war auch das Thema unserer Pfadistunde am 17.05.2020.

Wir besuchten nämlich die Lamas und Alpakas des Eventhofs Kisselmühle und das sind, wie wir feststellten, ziemlich entspannte und gemütliche Tiere. Zunächst lernten wir, wie sich die verschiedenen Kamelarten unterscheiden, und worauf man achten muss, um nicht durch eine Spuckattacke mit der letzten Mahlzeit eines Kamels Bekanntschaft zu machen.

Dann durften wir auf der Mutterkind-Weide ganz nah an die Alpakas heran und die erwachsenen Tiere sogar füttern und streicheln. Es gab auch einige ganz süße Babys und Jungtiere zu bestaunen.



Der Höhepunkt war dann die Wanderung mit den Lamas, bei der immer zwei Personen ein Lama führen konnten. Die Lamas laufen dabei immer schön hintereinander in ihrer Rangfolge. Selbstverständlich führte unser Chef-Pfadfinder das Chef-Lama. Aber die Tiere waren zum Glück alle ganz lieb und unkompliziert. Dadurch wurde es eine sehr schöne und gemächliche Runde durch die Rheingauer Wälder. Manch einer wünschte sich schon, auf die nächste lange Wanderung ein Lama als Gepäckträger mitnehmen zu können.   


Zurück auf dem Hof, nahmen wir unser wohlverdientes Picknick zu uns und konnten noch ein bisschen darüber sprechen, wie wir die Corona-Zeit so erleben.

Auch wenn noch manches anders war, als normal, waren wir doch sehr froh, dass diese Pfadistunde stattfinden konnte und wir freuen uns schon auf das nächste Wiedersehen.

 

Bis dahin wünschen wir euch,

 

Gut Pfad!


Eissporthalle

Hört Hört,
am Sonntag, den 02.02.2020 ging es bei den Falken in Bensheim für das Jahr 2020 wieder los.

Traditionsgemäß fuhren wir morgens gegen 09:00 Uhr mit dem Zug nach Darmstadt um wieder Vollgas auf dem Eis zu geben.

Um 10 Uhr kamen wir mit knapp 15 motivierten & hellwachen Pfadis und Teamern an der Eissporthalle an. Wenige Minuten später waren alle umgezogen und auf dem Eis unterwegs ;)

Von etwas älteren zu fast frisch geboren hatten wir dieses Jahr alle Alterstufen dabei. Anders wie letztes Jahr haben die Kinder die Teamer richtig abgezogen.

Die Harmonie untereinander war wie immer perfekt. Auf dem Eis durfen natürlich Emotionen nicht fehlen, daher hatten wir von Lachen bis hin zu Tränen alles dabei gehabt.

Alles in allem war es ein schöner Start in das Pfadinderjahr 2020 und wir hatten wie immer sehr viel Spaß.

Bis zu nächsten Pfafinderstunde wünschen wir euch,
gut Pfad

1. Pfadfinderstunde 2020

Hört Hört!!
Am Sonntag starteten die Falken der CPA Bensheim-Auerbach endlich in das neue Pfadfinderjahr. Dieses Jahr fand die gemeinsame Regio-Südhessen Pfadfinderstunde mit Egelsbach, Frankfurt, Main-Kinzik, Mühlheim und Bensheim am Felsenmeer in Reichenbach statt.



Dort hatten die Bensheimer Teamer ein Scrabblespiel der besonderen Art vorbereit. Im kompletten Felsenmeer waren ca. 80 Buchstaben versteckte. Diese mussten die einzelnen Gruppen auf dem Weg nach oben finden, um mit ihnen wie beim Scrabble so viele Wörter wie möglich zu bilden.

Das Land der Nibelungensaga zeigte sich dabei von seiner mystischen Seite. Immer wieder krochen Nebelschwaden das Felsenmeer empor, sorgten für eine wunderbare Atmosphäre und spektakulären Bildern.



Am Ende holte sich die Scoutgruppe der Main-Kinziger mit 62 gefunden Buchstaben den Gesamtsieg. Dicht gefolgt von der Bensheimer Pfadfindergruppe, die mit 58 gefunden Buchstaben ihren Heimvorteil nicht so ausnutzen konnte.

Bis zur nächsten Pfadfinderstunde wünschen wir euch,
Gut Pfad

 

 

 

 

 

Herbstwanderung

Hört Hört,

die letzte Pfadfinderstunde trafen wir uns am Alsbacher Schloß zu einer Herbstwanderung. Ziel unserer Wanderung war der Wintermarkt der BHB in Auerbach, bei der wir in den letzten Jahren immer Mal wieder zu Gast waren.

Am Alsbacher Schloß lernten unsere Pfadfinder wie man eine Wanderkarte einnorden kann und wie man mit einem Kompass peilen kann. Um das gelernte in der Praxis anzuwenden, packten wir nach erfolgreicher Zielpeilung die Karte ein und liefen nur noch nach Kompass. Dabei lernen die Pfadis schnell, dass zwar der Kompass die kürzeste Strecke zeigt, allerdings nicht ob es hoch, runter oder durch ein Dornengebüsch geht.


Nach den ersten Erfahrungen im Querfeldein laufen wetzten wir bei schönstem Herbstwetter auf eine Kombination zwischen besagten Querfeldein, mit alle seinen Schwierigkeiten und dem laufen auf dem Weg. Nach einem kurzen Besuch der Kapelle Not Gottes unterhalb des Auerbacher Schloßes tragen wir nach knapp 3h auf dem Wintermarkt ein.


Hier hatten einige unserer Teamer bereits unsere Kothe mit einem schön warmen Feuer aufgeschlagen und lassen den Besuchern unseres Zeltes fleißig aus unserem Gutenachtgruppenbuch vor.

Nach dem wir uns ein wenig am Feuer aufgewärmt hatten, gingen wir mit einem Punsch und sehr leckeren Waffel auf die Erkundung des Wintermarktes.


 
Bis zur nächsten Pfadfinderstunde wünschen wir euch,
Gut Pfad

 

Adventskalender Teil 1

Hört Hört !!

Bald ist es wieder so weit und es beginnt die Adventszeit. Advent - das bedeutet Ankuft - und auch für die Pfadfinder und Pfadfinderinnen der CPA Bensheim-Auerbach ist die Adventszeit die Zeit der Vorbereitung und Vorfreude auf Weihnachten.
Denn an Weihnachten feiern wir die Ankunft von Jesus auf dieser Erde als Kind in der Grippe!
Für die allermeisten Kinder gehört der Adventskalender zu dieser Zeit des Wartens und der Vorfreude hinzu und in diesem Jahr basteln die Pfadfinder und Pfadfinderinnen der CPA BensheimAuerbach eigene Adventskalender. Um diese auch rechtzeitig zum ersten Dezember fertigzustellen, trafen sich die Pfadfinder bereits am Sonntag den 03.11. um mit dem Basteln zu beginnen.
Im Vorfeld wurden bereits sehr viele leere Babybreigläschen gesammelt bzw. an die Pfadfinder gespendet, sodass für jede Pfadfinderin und jeden Pfadfinder 24 Gläschen bereit standen.
Einen Adventskalender macht ja zum großen Teil auch die Überraschung aus, was sich wohl an den einzelnen Tagen im Adventskalender befindet. Damit dieser Überraschungseffekt gegeben ist, sollten die 24 Gläschen fantasievoll und blickdicht bemalt oder beklebt werden.
Dabei hatten alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder großen Spaß und zeigten außergewöhnliche Kreativität, sodass wirklich jeder Adventskalender und sogar jedes Glas ein Unikat geworden ist.


24 Gläschen, das ist aber auch ganz schön viel zu bemalen und zu bekleben. Tatsächlich war das zu viel für eine Pfadfinderstunde, sodass eine zweite Pfadfinderstunde am 1.12. geplant ist um die restlichen Gläser zu bemalen. Wer die erste Stunde verpasst hat, kann trotzdem gerne noch am 1.12. mit dem Kalender anfangen. Es werden genügend helfende Hände (Teamer) da sein, sodass jeder seinen Kalender am 1.12. fertigstellen kann.
Die bunt verzierten Gläschen werden dann von den Gruppenleitern für die Pfadfinder und Pfadfinderinnen mit Überraschungen gefüllt, sodass es jeden Tag einen Grund zur (Vor-)Freude gibt!


Wir freuen uns auf die nächste Bastelei mit euch und wünschen euch schon jetzt eine schöne Adventszeit.


Laubsägen

Hört Hört!!

Am vergangenen Sonntag war endlich wieder eine Pfadistunde:

Die erste nach den Sommerferien!

Ursprünglich wollten wir an den Badesee gehen und dort ein paar Spiele spielen, da die Wettervorhersage aber nicht auf unserer Seite war, fand die Stunde in der Gemeinde statt.

Hier haben wir aus Holz verschiedene Motive mit Hilfe von Laubsägen ausgeschnitten, anschließend die Kanten geschliffen und letztlich noch schön bunt angemalt.

Hierbei war höchste Konzentration und Kreativität gefragt! Das Ergebnis: ein bunter Schmetterling, ein cooler Düsenjet, schnelle Autos, ein süßer Hund, ein ritterliches Wappen und noch einiges mehr!

Bis zum nächsten Mal allzeit gut Pfad.

FROLA 2019

Und schon wieder ist es vorbei - Das FROLA 2019!

Fünf großartige Tage voll Action, Abenteuer, Spiele, Spaß und neuen Freundschaften, gingen letzte Woche leider wieder zu Ende - aber nur für die nächsten 365 Tage!
Das diesjährige FROLA fand im beliebten Rhens statt. Warum dieser Zeltplatz so beliebt ist? Dort haben wir eine riesige Arena, mit Bühne und allem drum und dran, wo jeder Pfadfinder einen Platz findet.

Abgesehen von den unterhaltsamen Treffen in der Arena, der fabelhaften Band und den ins Herz geheneden Andachten jeden Tag, steckte das FROLA 2019 voller Überraschungen.

Zwei junge Pfadfinderinnen liesen sich taufen und haben sich dazu entschlossen, den Weg mit Gott zu gehen. Abgesehen davon gab es dieses Jahr etwas, was es  noch nie auf einem FROLA zuvor gab - eine Hochzeit. Zwei Menschen fanden ihr Glück und feierten dies zusammen mit allen Pfadfindern. Ein Highlight!

Die Kinder aus unserer Gruppe (CPA Bensheim-Auerbach) waren zahlreich am Start und packten mit an wo sie nur konnten. Ob Holz für das Feuer zu holen, unsere Zelte aufzubauen, oder alles zu retten was es zu retten gab während des Unwetters am zweiten Tag, sie waren da.
Zusätzlich liefen alle, wirklich ALLE, unserer Kinder beim  Orientierungslauf mit und strengten sich wahnsinnig an und erreichten unglaubliche Ergebnisse. Für viele war es der erste Orientierungslauf und wir sind wahnsinnig stolz auf sie. Nach einem lustigen und spannendem buten Abend am letzten Tag, endete das FROLA 2019!

Ob gemeinsames Beisammensein abends am Lagerfeuer, eine Abkühlung durch eine Wasserschlacht wegen den hohen Temperaturen, zusammen zu Essen, Spiele spielen oder eine gute Nacht Geschichte erzählen, war es wieder ein erfolgreiches und spannendes FROLA, auf das wir uns alle nächstes Jahr wieder freuen.
 
Wir wünschen euch bis dahin allzeit gut Pfad!
 


Biwak bauen

Am 05.05.2019 hatten wir mal wieder eine gemeinsame Pfadfinderstunde. Thema der Pfadistunde "Biwak bauen". Zu Beginn der Stunde gabe es wie gewonht eine Fragerunde und eine kleine Andacht. Danach übten wir uns gemeinsam im Knoten. Die zwei Knoten die man zum Biwak bauen braucht sind die Zimmermansschlinge und die Achterschlinge. Nach einigen Versuchen könnte wir alle die beiden Knoten und waren bereit zum los bauen. Gemeinsam liefen wir zum Niederwaldsee in Auberbach und haben das gelernt sofort umsetzten können. Aufgeteilt in zwei Gruppen bauten wir verschiedene Biwaks. Für den Hin- und Rückweg gab es noch ein kleines Quiz.

Bis zur nächsten Pfadfinderstunde wünschen wir euch allen gut Pfad.