Ein Lager an Himmelfahrt

Vom Hila 2000 habe ich nicht viel in Erinnerung behalten, vielleicht lag das daran, dass es schon wieder in Rhens stattfand. Nur der Name dieses Lagers war ungewöhnlich, statt des gewohnten Frolas fand das Lager eben am verlängerten Himmelfahrtwochenende statt, daher der Name.

Was ich natürlich nie vergessen werde ist, dass ich auf diesem Hila in unserer neu gekauften Jurte meine grüne Schnur verliehen bekam. Ich war dieses Jahr in der angenehmen Lage, mit dem Chief und Daniel einen OL-Stand betreuen zu dürfen. Die kleinen Jupfis mussten unsere selbstgebaute Seilbrücke überqueren.

Generell stand dieses Lager ganz im Zeichen des Brückenbaus. Am Samstag nachmittag war unsere ganze Gruppe ausgezogen, um in einer gemeinschaftlichen Aktion eine prächtige Seilbrücke samt Strickleiter zu bauen. Zur Schadenfreude der gesamten Gruppe verbrannte sich ausgerechnet die ungeschickte und gewichtige Claudia an der Strickleiter die Oberarme.